Aktuelles



23.08.2019

Impressionen Abschlusskonferenz "Künstliche Intelligenz in der F&E"

Die Studienergebnisse unserer internationalen Benchmarkingstudie zum Thema "Künstliche Intelligenz in der F&E" sowie der Austausch mit den Successful-Practice-Unternehmen haben gezeigt, dass erfolgreiche Unternehmen in Netzwerken und Communities arbeiten sowie externe Kompetenzen zur Umsetzung von digitalen Lösungen einbeziehen. Daher werden wir den unternehmensübergreifenden Austausch auf dem RWTH Aachen Campus im Rahmen des R&D Intelligence Centers mit produzierenden Unternehmen verstetigen und freuen uns auf die weitere, spannende Zusammenarbeit.

Gerne haben wir einige Impressionen der Abschlusskonferenz für Sie eingefangen:

Zum Video



12.08.2019

Gemeinsam komplexe Herausforderungen meistern

Aus der festen Überzeugung heraus, dass Unternehmen erfolgreicher sind, wenn sie sich mit den richtigen Partnern vernetzen, wurde die Complexity Management Academy gegründet. Mittlerweile besteht unsere Community aus über 50 Unternehmen, die gemeinsam mit uns die Herausforderung bewältigen, ein erfolgreiches Komplexitätsmanagement zu etablieren. In Zukunft werden wir unsere Expertise im Komplexitätsmanagement weiter ausbauen und gleichzeitig wichtige neue Themenfelder erschließen.

Was Sie in der Academy erwartet, berichtet Maximilian Kuhn im folgenden Interview.




19.07.2019

Referentenzusage: Rüdiger Eck

Heute dürfen wir Ihnen einen weiteren Top Speaker für unseren Complexity Management Congress ankündigen: Rüdiger Eck, Leiter Technologiemanagement / Digitale Montage bei der AUDI AG, spricht auf unserem Kongress darüber, wie die Variantenvielfalt mittels Datenanalyse optimiert werden kann.

Rüdiger Eck studierte Maschinenbau an der Universität Erlangen-Nürnberg, bevor er seine berufliche Karriere im Rahmen eines Traineeprogramm 2001 bei DaimlerChrysler im Bereich Planung Fördertechnik, Karosseriebau & Montage begann. 2006 wechselte er zu MB HighPerformanceEngines nach England, wo er bis 2009 als Leiter die Entwicklung der Motorenprüfstände für die Formel 1 verantwortete. Von 2010 bis 2015 war er dann bei Mercedes-Benz Leiter des Kompetenzfelds Anlagen-Planung Hochzeit für alle PKW-Werke. 2015 wechselte er zu Audi, dort zunächst als Leiter der Instandhaltung der Montagen, seit 2017 als Verantwortlicher für das Technologiemanagement und die Digitalisierung der Montagen.


Rüdiger Eck